Widerstand mutiger Bürger vor Ort in der Nazi-Diktatur

Vor 75 Jahren, am 20. Juli 1944, fand das misslungene Attentat auf Hitler durch  Claus Graf Schenk von Stauffenberg statt. Aus diesem Anlass bietet der Geschichtsverein Erlensee einen Vortrag an, der sich zunächst  mit Stauffenberg und anderen führenden Köpfen der Widerstandsbewegung  befasst. Schwerpunkt des Vortrags ist jedoch der Widerstand vor Ort in den damaligen Gemeinden Langendiebach und Rückingen.  Berichtet wird über  die vielen Bürgerinnen und Bürger, die mutig den Nationalsozialisten die Stirn boten und  zum großen Teil dafür schwer büßen mussten. Der Vortrag findet statt am Montag, 22. Juli 2019, um 19.30 Uhr in der Erlenhalle. Referent ist Erwin Hirchenhain.

Wir empfehlen diesen Vortrag von Herrn Hirchenhain, der letzes Jahr sehr eindrückliche Beiträge im Rahmen unseres Bundesprogrammes Demokratie leben präsentierte!