Internationaler Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Trans*Phobie

Einladung zum Internationaler Tag gegen Homo-,Bi-,Inter- und Trans*Phobie

Hanau -Freiheitsplatz – 17. Mai 2018, 11.00 – 18.00 Uhr

Es war am 17. Mai 1990, als die Weltgesundheitsorganisation (WHO) Homosexualität aus ihrem Krankheitskatalog strich. An jedem 17. Mai erinnern wir wieder daran. Gleichzeitig erinnern wir an die Opfer von homophober Gewalt. In vielen Ländern droht Gefängnis, wenn nicht gar die Todesstrafe. Und obwohl das Gesellschaftssystem in Europa größtenteils Homosexualität aus dem Strafkatalog gestrichen hat, ist Homophobie und Transphobie immer noch weit verbreitet. Das fängt in unmittelbarer Nachbarschaft an und macht auch nicht vor dem Arbeitsplatz halt.

Aus den Grundrechten der freien Entfaltung der Persönlichkeit und der Menschenwürde folgt das Recht jedes Menschen, entsprechend der eigenen sexuellen Orientierung zu leben, seine sexuellen Beziehungen selbst zu wählen und sein Leben danach danach zu richten, soweit nicht andere dadurch in ihren Persönlichkeitsrechten eingeschränkt oder verletzt werden.
Bestimmte gesellschaftliche Strömungen möchten dieses Recht aberkennen, indem sie diskriminierend dagegen vorgehen. Dem setzen mehrere Organisationen an dem Aktionstag etwas entgegen und engagieren sich “für ein offenes, diskriminierungsfreies und wertschätzendes Verständnis für die Verschiedenheit und Vielfalt der partnerschaftlichen Beziehungen., sexuellen Orientierungen und geschlechtlichen Identitäten in unserer Gesellschaft“. Diese Organisationen sind Queer Hanau e.V., pro familia Hanau e.V., Aids-Hilfe Hanau MKK e.V., Hessen …, Lawine e.V., die JUSOS Hanau und „Demokratie leben – Erlensee und Rodenbach.

Die Partnerschaft für Demokratie Erlensee und Rodenbach wird im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert. Sie ist aktiv gegen jede Form gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit und gegen andere Formen demokratie- und rechtsstaatsfeindlicher Phänomene.

Mit Infoständen und Aktionen am 17.05.2018, von 11-18 Uhr auf dem Hanauer Freiheitsplatz möchten wir auf Missstände hinweisen und dem Thema eine öffentliche Stimme geben. An unserem Infostand haben Interessierte zudem die Möglichkeit mehr über das regionale Beratungs- und Freizeitangebot für schwule, lesbische und transidente Menschen sowie deren Angehörige, Freunde und Freundinnen zu erfahren. Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher und Besucherinnen.