Ausstellungseröffnung „Misch Dich ein“ ab 3. März in der Stadtbücherei Erlensee

Förderverein lädt zu Vernissage mit Rahmenprogramm ein.

„Wir alle leben in einem großen globalen Dorf. In diesem Dorf haben wir alle nur miteinander eine Zukunft, so sagt man“. Die Realität sieht aber sieht anders aus. Wir sehen, wie überall in der Welt – auch in Deutschland – Minderheiten unterdrückt werden und Ihrer Rechte beraubt werden. Was können wir dagegen tun, fragen sich viele Bürger und Bürgerinnen. Sich über Mechanismen gruppenbezogener Diskriminierungen informieren, Hinschauen und Einmischen, sind unsere Empfehlung. So ist auch die Intention der Karikaturenausstellung zu verstehen, die vor 15 Jahren durch den Initiativkreis Lichterkette aus Rodenbach erworben und veröffentlicht wurde. Die Ausstellung ist leider auch heute noch so aktuell, dass man sie im Rahmen des Bundesprogrammes „Demokratie leben!“ erneut präsentieren kann!

Die Ausstellung verdeutlicht, dass es ein durchgehender Mechanismus ist, bestimmten Menschengruppen immer wieder negative Projektionen zuzuschreiben. Die Karikaturen thematisieren gruppenbezogene Diskriminierungen wie z.B. von Muslimen, Geflüchteten oder auch Obdachlosen.
Im Rahmen einer Vernissage am 3.3. von 10-12 Uhr in der Stadtbücherei Erlensee wird nun ein Perspektivwechsel vorgenommen. Geflüchtete präsentieren kulturelle Beiträge und berichten über ihr umfängliches gesellschaftliches Engagement in unseren Gemeinwesen.

Durch die Ausstellung und das Rahmenprogramm soll die Öffentlichkeit über gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit aufgeklärt werden. Es sollen positive Bilder von gesellschaftlichem Zusammenhalt aufgezeigt werden und zur Mitarbeit in dem Bundesprogramm Demokratie leben eingeladen werden. Träger und Einladender dieses Aktionsprojektes ist der Förderverein Stadtbücherei Erensee e.V.