Bericht 2016

Die Bilanz unserer Aktivitäten 2016:

Im Jahr 2016 wurden uns vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend insgesamt rund 60.000,- Euro bewilligt.

Für den Aktions-/Initiativfond (das sind die konkreten Projekte vor Ort, also in Erlensee und Rodenbach) standen aus dem Bundesprogramm „Demokratie leben!“ Mittel in Höhe von 20.000,- Euro zur Verfügung, das Land Hessen stockte dies um weitere 4.000,- Euro auf. Für Jugendfonds standen aus dem Bundesprogramm weitere 5.000,- Euro zuzüglich 1.000,- Euro vom Land Hessen zur Verfügung.

Für Projekte wurden vom Begleitausschuss davon insgesamt 23.540,- Euro bewilligt und damit wurden 8 unterschiedliche Projekte sowie ein Jugendprojekt (2.500,- Euro aus dem Jugendfonds) gefördert. Eine Übersicht haben wir hier zusammen gestellt. Diese Mittel wurden allerdings nicht vollständig in Anspruch genommen und teilweise zurück gegeben.

Für Demokratiewerkstätten, Öffentlichkeitsarbeit (öffentliche Hinweisschilder, Werbung für Veranstaltungen etc., Pressearbeit) sowie Coaching (fachliche Unterstützung der Koordinierungs- und Fachstelle) standen 10.000,- Euro zur Verfügung. Knapp 20.000,- Euro wurden für Sach- und Personalkosten benötigt, um die Koordinierungs- und Fachstelle „Demokratie leben!“ in Erlensee und Rodenbach zu verankern.

Hier stehen Ihnen Anita Losch (Erlensee) und Achim Kreis (Rodenbach) gerne zur Seite, wenn Sie eine Projektidee haben. Wichtig: gefördert wird, was unsere Demokratie stärkt, gegen Extremismus (egal ob von rechts oder von links), gegen Menschenfeindlichkeit und Rassismus wirken soll.

Wir beraten Sie gerne:

Anita Losch, Sprechzeit nach Vereinbarung, Büro beim Bürgerverein soziales Erlensee, Hauptstr.39 in Rückingen, Tel. 06183 807835, demokratie.leben@erlensee.de

Achim Kreis, Sprechzeit nach Vereinbarung, Bürgerhaus Rodenbach, Hanauer Landstr. 3 in Niederrodenbach, Tel. 0176 43779496, demokratie.leben@rodenbach.de